Reflexe Integrieren - Bewegen - Beraten -  Autismus - Entwicklung fördern - Handlungskompetenz erweitern 

Entwicklung fördern

Willkommen auf der Seite der

Praxis für Neuromotorischen Entwicklungsförderung und Lebensberatung

Die Neuromotorische Entwicklungsförderung beschäftigt sich mit Frühkindlichen Reflexen. 

Wie der Name sagt, gehören diese Reflexe in die frühe Kindheit, ins Babyalter. 

Vor der Geburt, während der Geburt und im ersten Lebenshalbjahr erfüllen diese Reflexe wichtige Aufgaben, reifen sozusagen aus, um dann zu verschwinden. Sie werden durch Bewegungsmuster ersetzt, die im Gegensatz zu den Reflexen willentlich steuerbar sind und sich im Laufe des Lebens weiter entwickeln. 

Unter dem Titel "INPP" finden Sie Informationen zu den Frühkindlichen Reflexen und den Auswirkungen, wenn diese  Reflexe nicht ausgereift und integriert sind.

INPP ist die Abkürzung für Institut für Neurophysiologische Psychologie. In Chester wird unter Federführung von Sally Goddard-Blythe seit über 30 Jahren zum Thema " Frühkindliche Reflexe" geforscht. INPP Deutschland hat seinen Sitz in Laboe.

https://www.inpp.de   


 Aber das ist nicht alles!

Zum Leben gehört mehr! 

Entwicklung gehört zum Leben und hört nie auf. Entwicklung hat immer mit Bewegung zu tun. Körperliche, geistige und geistliche Bewegung. Körper, Seele und Geist gehören zusammen. 

So trifft die Neuromotorik als Bewegung, die dem Gehirn hilft, sich besser zu ordnen, auf das Reiten, das Körper und Seele verbindet und gleichzeitig positiv auf neurologische Vorgänge einwirkt.

Geistliche Aspekte sind sozusagen das i-Tüpfelchen oder die Königsdisziplin. Nicht jeder möchte etwas mit Religion zu tun haben. Das respektiere ich. Aber wer den christlichen Glauben einbeziehen möchte und so die Ganzheit wünscht, ist hier richtig!



E-Mail
Karte
Infos